Wofür braucht man COOKIES?

Cookies sind dafür da, das dieser Blog ordnungsgemäß funktioniert.

Also lege ich manchmal kleine Dateien – sogenannte Cookies – auf deinem Gerät ab. Das ist bei den meisten Websites üblich.

 

Was sind Cookies?

Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die ein Webportal auf deinem Rechner, Tablet-Computer oder Smartphone hinterlässt, wenn du es besuchst. So kann sich das Portal bestimmte Eingaben und Einstellungen (z. B. Login, Sprache, Schriftgröße und andere Anzeigepräferenzen) über einen bestimmten Zeitraum „merken“, und du brauchst diese nicht bei jedem weiteren Besuch und beim Navigieren im Portal erneut vorzunehmen.

 

Wie setze ich Cookies ein?

Auf meinen Seiten verwende ich Cookies zur Speicherung

  • deiner Vorlieben bei der Bildschirmanzeige , z. B. Kontrast und Schriftgröße
  • deiner etwaigen Teilnahme an einer Umfrage zur Nützlichkeit der Inhalte (damit du nicht erneut durch ein Pop-up-Fenster zur Beantwortung aufgefordert wirst)
  • deine Entscheidung zur (oder gegen die) Nutzung von Cookies auf diesem Blog.

Das Akzeptieren von Cookies ist zwar für die Nutzung des Blogs nicht unbedingt erforderlich, macht das Surfen aber angenehmer. Du kannst Cookies blockieren oder löschen – das kann jedoch einige Funktionen dieses Blogs beeinträchtigen.

Die mithilfe von Cookies erhobenen Informationen werden nicht dazu genutzt, dich zu identifizieren, und die Daten unterliegen vollständig meiner Kontrolle. Die Cookies dienen keinen anderen Zwecken als den hier genannten.

 

Kontrolle über Cookies

Wie kannst du Cookies deaktivieren?

Du kannst deine Browsereinstellungen ganz einfach anpassen um alle Cookies abzuschalten.

Firefox:

  1. Öffne den Firefox Browser.
  2. Drücke die „Alt“ Taste auf deiner Tastatur.
  3. Wähle „Menü“ und dann „Optionen“ in deiner Funktionsleiste.
  4. Wähle den Reiter „Privatsphäre“ aus.
  5. Wähle für „Firefox wird eine Chronik:“ „nach benutzerdefinierten Einstellungen anlegen“ aus.
  6. Entferne die Markierung „Cookies akzeptieren“ und speichere deine Einstellungen.

Internet Explorer:

  1. Öffne den Internet Explorer.
  2. Klicke auf die Schaltfläche „Extras“ und dann auf „Internetoptionen“.
  3. Klicke auf die Registerkarte „Datenschutz“.
  4. Im Reiter „Cookies“ kannst du die Markierung entfernen und deine Einstellungen speichern.

Google Chrome:

  1. Öffne Google Chrome.
  2. Wähle “Einstellungen” aus.
  3. Klicke auf “Erweiterte Einstellungen anzeigen”.
  4. Klicke im Reiter „Datenschutz“ auf „Inhaltseinstellungen“.
  5. Im Abschnitt „Cookies“ kannst du diese deaktivieren und deine Einstellungen speichern.

Safari:

  1. Öffne Safari.
  2. Wähle „Einstellungen“ in der Funktionsliste (graues Zahnrad in der oberen, rechten Ecke) und klicke auf „Privatsphäre“.
  3. Unter „Cookies akzeptieren“ kannst du spezifizieren ob und wann Safari Cookies von Websites akzeptieren soll.
  4. Wenn du mehr über die Cookies erfahren möchtest, die auf deinem Computer gespeichert werden, dann klicke auf „Cookies anzeigen“.
 

Du hast Fragen dazu?

Dann schreibe mir eine E-Mail, ich werde mich dann mit dir in Verbindung setzen. Vielen Dank!